Zu den Inhalten springen

    Hauptnavigation:

      Leben in Würde – bis zuletzt

      Ehrenamt

      Ehrenamt Hospiz
      Ehrenamt Hospiz

      Haben Sie etwas Zeit übrig, um einen sterbenden Menschen und seine Familie zu unterstützen?

      Die Gäste im Hospiz Mutter Teresa und ihre Angehörigen befinden sich oft in einer Krisensituation, die einer umfangreichen Pflege und intensiven Betreuung bedarf. Um das zu gewährleisten, benötigen wir die Hilfe von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

      Wenn Sie etwas Zeit haben für offene und ehrliche Gespräche mit sterbenden Menschen und deren Familien, für die Frage nach dem Sinn des Lebens, des Leidens und des Todes und um Menschen in der Zeit des Sterbens zu begleiten, dann würden wir uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit unterstützen.

      Aber auch für andere Tätigkeiten, z.B. im Rahmen von Spendenaktionen oder zur Gartenpflege können wir regelmäßig helfende Hände gebrauchen.

      Unsere ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen werden durch Schulungen und fachkompetente Anleitungen auf ihre Arbeit vorbereitet. Regelmäßige Begleitungen und der Austausch mit Pflegepersonal, Seelsorgern und anderen ehrenamtlichen Hospizmitarbeitern helfen bei den persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer.

      So kann die Begleitung sterbender Menschen eine Bereicherung der persönlichen Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des menschlichen Lebens sein und Sinnfragen klären. Den Betroffenen und deren Familien können Sie durch Ihre Mitarbeit eine große Hilfe sein – und durch die Begleitung dem Leben und dem Sterben einen veränderten Inhalt und würdevollen Umgang geben. 

      Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

      Kirsten Schiemann
      Koordinatorin unseres ehrenamtlichen Hospizdienstes, stellvertretende Hospizleitung

      Telefon: 02374  9219710